Massive Beat — Biografie

Massiv Beat

Katharina ?Kathi? Schoofs (Vocals), Jan Hendricks (Vocals), Stefan ?Shelly? Hellwig (Guitar), Georg Thissen (Bass), Fethi Yöntem (Keys) und Jörg Hermens (Drums)

Jan ist Frontmann und Autor der Band, der durch seine ausdrucksstarke Persönlichkeit jeden in seinen Bann zieht. Zusammen mit der einzigartigen Stimme der charmanten Kathi verleihen sie MASSIVE BEAT eine moderne und unverkennbare Note. Shelly ist Gitarrist und Komponist. Er stand schon für namhafte Künstler wie Mark Oh?, Rednex und Britney Spears im Studio. Er prägt den Sound von Massive Beat insbesondere mit seinen eingängigen Gitarrenriffs. Bassist Georg ist auch der Ruhepol der Gruppe. Als Vollblutmusiker überzeugt er seine Bandkollegen stets mit Gelassenheit und Spürsinn für?s Richtige. Fethi beweist an den Keys, dass Synthesizer keineswegs 80er sein müssen. Seine Tasten sorgen für den feinen Unterschied und den unverkennbaren Sound der Band. Jörg ist Drummer ?durch und durch?. Mit dem Gefühl für den richtigen Beat trifft sein Schlag jedem schmerzfrei ins Gesicht.
MASSIVE BEAT ist Garant für perfekten, modernen Rock ? auf der Platte und erst recht live auf der Bühne.
In 2013 war Kathi Schoofs beim erfolgreichen Format ?The Voice of Germany? im Team von Max Herre und schaffte es bis in die Live-Shows. Die 26-jährige gelernte Physiotherapeutin steht seit acht Jahren gemeinsam mit MASSIVE BEAT auf der Bühne und hat diesen Solo-Ausflug genutzt, um sich und ihre Fähigkeiten zu verbessern und viel Input von anderen Sängerinnen und Sängern aufnehmen zu können. Unverwechselbar und intensiv ist ihre Stimmfarbe, die sowohl in sanften, als auch in rockigen Stücken für Gänsehaut sorgt. Im Herzen ist Kathi aber eine wahre Teamplayerin, die sich inmitten ?ihrer? Jungs richtig wohl fühlt.
Dieses besondere Feeling durften die MASSIVE BEAT Fans schon oft live und hautnah spüren. Die Band trat bereits beim Bizarre Festival und als Vorgruppe für Coldplay auf und ist mittlerweile auch überregional namhaft.
Die Live-Show von MASSIVE BEAT ist bekannt für eine gelungene Mischung aus eigenen Kompositionen und Coversongs. Viele davon wurden auch bereits im Studio eingespielt und veröffentlicht. Songwriter Jan und seine Jungs haben sich jetzt erstmalig an die Umsetzung eines Titels in deutscher Sprache gewagt und waren vom Ergebnis selbst mehr als überrascht.
Der Titel ?Augen zu? ist dabei weder eine klassische Ballade, noch eine reine Rocknummer, sondern eine Mischung aus beidem. Der Spannungsverlauf im Song ist extrem ausdrucksstark und eingängig, die Botschaft trifft genau in die Seele. Ein Song, den man nicht beiläufig wahrnimmt, sondern den man immer bewusst genießen möchte, weil er die pure Emotion verkörpert.
In den Grenzland Tonstudios in Bocholt wurde der Titel eingespielt, begleitet vom Produzententeam Peter Weigel und Andreas Lebbing.